Corona-Krise

Die dynamischen und z.T. besorgniserregenden Ereignisse der letzten Wochen und Tage rund um die Ausbreitung des Corona-Virus stellen auch unseren Verein vor einigen Herausforderungen bzgl. der Planung der Veranstaltungen in den nächsten Wochen und Monaten.

In Anlehnung an die dringlichen Vorsichtsmaßnahmen des Gesundheitsamts des Kreises Paderborn und des Bundesministeriums für Gesundheit bzw. des Robert-Koch-Instituts haben wir nun alle Veranstaltungen verlegt und wollen uns mit der akuten Situation auseinandersetzten. Wir möchten da helfen, wo jetzt gerade Not besteht.

Unsere freiwilligen Helfer, die sich schon seit Wochen bei der Aktion "Nachbarschaftshilfe" engagieren, sind auch dem Aufruf der Caritas Paderborn, Behelfsmundschutze zu nähen, gefolgt.

In den letzten Wochen haben unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer mit Fleiß und Schweiß ca. 250 Masken genäht. Diese wurden bei der Caritas Paderborn abgegeben, damit sie bei Pflegepersonal in den sozialen Einrichtungen und bei Risikogruppen eingesetzt werden können. Es folgen in den nächsten Tagen noch weitere Lieferungen.

Der Verein bedankt sich inständig und von ganzem Herzen bei allen Helferinnen und Helfern für Ihren unermüdlichen und tollen Einsatz in der Krisenzeit. Es ist eine großartige Leistung.

Krisen haben in der Tat das Potenzial eine rücksichtsvolle und solidarische Gesellschaft heranwachsen zu lassen. Denn, nur durch Zusammenhalt kann auch diese Zeit gemeinsam überwunden werden.

Wir motivieren Sie alle im Sinne der Solidarität notbedürftigen Menschen (Risikogruppen, d.h. vorerkrankten Menschen, Senioren etc.) in diesen schwierigen Zeiten unter die Arme zu greifen (z.B. Unterstützung beim Einkaufen, Versorgung mit Medikamenten) und die Augen für Ihre Nachbarn und Ihr Umfeld zu öffnen. In diesen Zeiten ist das Miteinander und Füreinander von großer Bedeutung. Durch Ihr vorbildliches und ehrenamtliches Engagement werden Sie einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Virus und der Rettung von Menschenleben leisten.

Wir haben schon die ersten tollen Rückmeldungen erhalten. Viele unserer Mitglieder haben sich selbstständig bei der Aktion „Nachbarschaftshilfe“ beteiligt und klopfen an der Tür der Nachbarn, um Ihre Hilfsbereitschaft und Solidarität in diesem Ausnahmezustand zu bekunden. Wir befinden uns in der Tat in einer kritischen Phase, in der jede kleinste Hilfe gebraucht werden kann.

Hier ein kleine Vorschau zu den Rückmeldungen, die unsere Mitglieder bei ihrer ehrenamtlichen Unterstützung in Zeiten von Corona erhalten haben.